DER RAT DER WEISEN
/


 

 

Wahlfälschung in der Westlichen Provinz

Wahlen sind sehr wichtig, denn durch die Abgabe ihrer Stimme können die Menschen entscheiden, wie es in ihrer Heimat weitergehen soll. Meistens werden Menschen in Ämter gewählt oder man wählt Parteien, die durch Politiker vertreten werden.

Leider kommt es immer wieder vor, dass Wahlen nicht sauber ablaufen: Manchmal gehen Stimmzettel "verloren", es gibt auch mal mehr abgegebene Stimmzettel als Wähler (!), oder Menschen werden daran gehindert zu wählen, in dem man sie einfach nicht zur Abstimmung gehen lässt.

Für die Menschen, die bei der Wahl ihre Stimme abgegeben haben oder dies tun wollten, ist das schlimm: Sie werden genauso betrogen wie die Partei oder Person, die wegen der Fälschung nicht gewinnt. Wenn eine solche Wahlfälschung aufgedeckt wurde, kam es deswegen auch schon oft zu Unruhen und Bürgerkriegen, weil die Betrogenen ihr Recht mit Gewalt durchsetzen wollten.

Fast ebenso schlimm ist es aber auch, wenn die unterlegene Seite einfach behauptet, die Wahl sei gefälscht worden, nur weil das Ergebnis ihr nicht passt: Auch das kommt immer wieder vor und kann ebenso schlimme Folgen haben. Denn ganz egal, ob wirklich gefälscht wurde oder das einfach nur behauptet wurde: Es geht immer Vertrauen verloren: Vertrauen in die Wahl, die Demokratie, die Regierung. Doch ohne dieses Vertrauen verliert ein Staat auf Dauer die Unterstützung des Volkes.

Stichworte für Neugierige: Wahlfälschung, Volksabstimmung, Demokratie